Mietbedingungen - AGB für Firmenkunden, Unternehmen, Vereine und öffentl. Einrichtungen

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für die Anmietung von Hüpfburgen und Eventzubehör bei
"Actionservice-Eventmanagement" durch Firmenkunden, Unternehmen, Vereine und öffentl. Einrichtungen. 

Version 2.0. | Gültig ab 01.01.2016

1. Bei Abschluss eines Mietvertrages zwischen Actionservice-Eventmanagement, Steffen Dost, Dorfplatz 75F, 04575 Neukieritzsch / OT Kieritzsch, (nachfolgend Vermieter genannt) und dem Mieter sind folgende Mietbedingungen bindend und werden vom Mieter mit dessen Unterschrift, bei Vertragsabschluss, anerkannt. Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen. Abweichenden Vorschriften des Vertragspartners widersprechen wir hiermit ausdrücklich. Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung unsererseits.

2. Zahlungsbedingungen für Firmenkunden , Unternehmen, Vereine oder öffentl. Einrichtungen und bei Anmietung für öffentl. Veranstaltungen:
Bei Firmenkunden , Vereinen oder öffentl. Einrichtungen erfolgt die Zahlung per Überweisung / Rechnung. Die Rechnungslegung erfolgt, unabhängig vom Veranstaltungsdatum, zusammen mit der Vertragserstellung. Das Zahlungsziel beträgt 14 Tage ab Rechnungsdatum. Zahlungsfristen gelten als eingehalten, wenn der Vermieter innerhalb der Frist über den Betrag verfügen kann. Sollte der Vermieter einen Rabatt gewähren ist dieser nur bei Einhaltung der auf der Rechnung angegebenen Zahlungsfrist von 14 Tagen gültig. Wird das Zahlungsziel überschritten, verfällt der Rabattanspruch und die Differenz wird bei der Zahlungserinnerung entsprechend nachberechnet.

3 Bei uns gebuchte und bestätigte Miettermine verstehen sich als verbindlich. Kann ein von uns bestätigter Miettermin durch uns verschuldet nicht eingehalten werden, so sind über eine Erstattung der bereits geleisteten Mietzahlung hinausgehende Ansprüche des Mieters uns gegenüber ausgeschlossen. Werden bei uns gebuchte und bestätigte Miettermine vom Mieter abgesagt ist eine Stornogebühr in Höhe von 50% des Auftragswertes fällig. Wird kurzfristig (ab 7 Tage vor Auftragsdatum) abgesagt, hat der Mieter uns gegenüber eine Stornogebühr in Höhe von 100% des Auftragswertes zu zahlen.
Eine Buchung liegt vor, wenn der Mieter ein vom Vermieter erstelltes Angebot annimmt und um Zusendung der Vertragsunterlagen bittet. Mit der Versendung des Vertrages durch den Vermieter gilt der Auftrag als verbindlich vom Vermieter bestätigt.

3.1 Das Widerrufsrecht lt. BGB findet keine Anwendung, da es sich bei den Angeboten des Vermieters um auf die speziellen Bedürfnisse des Mieters erstellte Angebote und Leistungen handelt und nicht um Warenverkauf/Warenlieferung im Fernabsatz.

4. Das „Schlechtwetter-Risiko" geht zu Lasten des Mieters. Eine Rückzahlung des Mietpreises wegen Nichtnutzung aufgrund von Schlechtwetter, Regen oder höherer Gewalt ist ausgeschlossen.

5. Besondere Regelung für öffentl. Veranstaltungen bzw. Anmietung durch Firmen, Vereine oder öffentl. Einrichtungen. Bei einer Anmietung für öffentl. Veranstaltungen bzw. Anmietung durch Firmen, Vereine oder öffentl. Einrichtungen erfolgt die Vermietung nur zusammen mit unserem Betreuungs- bzw. Aufsichtspersonal. Die Kosten belaufen sich auf 7,50 € je Stunde. Die Anmietung ohne Personal ist nicht möglich.

5.1 Bei Aktionen, die eine Beaufsichtigung durch Betreuungspersonal des Vermieters beinhalten, sorgt dieses für die ordnungsgemäße Benutzung der Geräte und die Einhaltung der ausgehängten Sicherheitsregeln, wobei der Mieter es nach besten Kräften unterstützt. Das Aufsichtspersonal behält sich vor, Personen, die gegen die Sicherheitsregeln verstoßen bzw. durch ihr Verhalten ein Sicherheitsrisiko für die übrigen Gäste darstellen, von der weiteren Teilnahme am Spiel- und Aktionsbetrieb auszuschließen. In diesem Fall und bei drohender Gefahr können einzelne Geräte zeitweilig oder dauerhaft außer Betrieb genommen werden.

6. Die Benutzung der Mietobjekte erfolgt auf eigene Gefahr. Der Vermieter haftet nicht für Personen-, Sach- oder sonstige Schäden, die durch das Benutzen der Mietobjekte entstanden sind. Hierfür trägt der Mieter bzw. evtl. seine Veranstaltungshaftpflichtversicherung (bei öffentl.Veranstaltungen) die volle Verantwortung.

7. Die Hüpfburgen dürfen nicht mit Schuhen betreten werden. Aus hygienischen Gründen ist die Benutzung der Hüpfburgen nur mit Socken gestattet.

8. Es dürfen keine Gegenstände (scharfkantige Haarspangen, Ketten, Schlüssel, Brillen usw.), Speisen (auch Kaugummi im Mund), Getränke, Haustiere usw. in die Hüpfburgen mitgenommen werden. Das Springen und Ziehen auf und an den Seitenwänden und Sicherheitsnetzen ist nicht gestattet.

9. Schäden, gleich welcher Art, an den Mietobjekten und am Zubehör, die während des Mietzeitraumes entstanden sind, sind vom Mieter bis maximal zum Wiederbeschaffungswert zu ersetzen. Bei groben Verschmutzungen (über die normalen Gebrauchsspuren hinaus) ist vom Mieter eine Reinigungspauschale in Höhe von mind. 30,- € zu entrichten. Es sind keine Reinigungsversuche in "Eigenregie" gestattet, da diese unter Umständen noch mehr Schaden anrichten können und zum Totalschaden der Mietobjekte führen können. Auf Schäden, Verschmutzungen oder nasse Stellen durch Regen ist der Vermieter unverzüglich bei der Rückgabe der Mietobjekte, speziell bei Hüpfburgen, hinzuweisen. Auch wenn der Vermieter den Schaden bzw. die Verschmutzung nicht beim Abbau selbst bemerkt.

10. Das Aufstellen und Abbauen erfolgt, unter Beachtung der "20 km-Regelung" (siehe Punkt 15) und soweit nichts anderes vereinbart, nur zusammen mit dem Vermieter. Der Aufbau des aufblasbaren Fußballfeldes kann und darf nur auf Rasenflächen erfolgen.

11. Der Aufbau bzw. die Lieferung erfolgt am Miettag zwischen 9.00 Uhr und 11.00 Uhr durch den Vermieter unter eventueller Mithilfe des Mieters und ist im Preis Inbegriffen (unter Beachtung der "20 km-Regelung" im Punkt 15). Andere Aufbauzeiten sind als unverbindlich anzusehen und können vom Vermieter nicht garantiert werden. Sollte aufgrund der Wetterverhältnisse (Regen, starker Wind etc.) kein Aufbau seitens des Vermieters möglich sein, verpflichtet sich der Mieter, bei Wetterbesserung, zum Aufbau in Eigenleistung.

12. Alle sicherheitsrelevanten und sonstigen Vorschriften werden dem Mieter bei der Übergabe des Mietobjektes mündlich und schriftlich mitgeteilt und sind beim Aufbau und dem Betrieb zu beachten und einzuhalten. Dies bestätigt der Mieter bei der Übergabe mit seiner Unterschrift auf dem Übergabeprotokoll.

13. Der Abbau erfolgt durch den Vermieter, unter eventueller Mithilfe des Mieters, nach Absprache, spätestens jedoch bis 20.30 Uhr des Miettages.

14. Alle genannten Tagesmietpreise gelten pro Kalendertag und sind nicht als 24 Std.-Tarif zu verstehen. Wünscht der Mieter eine Abholung am Folgetag werden zusätzlich 50 % des Tagesmietpreises berechnet. In diesem Fall ist der Mieter verpflichtet, die Mietobjekte über Nacht abzubauen und diese trocken und in einem abgeschlossenen Raum zu lagern. Bei einer Vermietung über mehrere Tage ist der letzte Tag des Mietzeitraumes maßgebend.

15. Der Transport wird vom Vermieter übernommen und ist im Umkreis von 20 km ab Lager Neukiertzsch im Mietpreis Inbegriffen. Bei Entfernungen über 20 km werden, ab dem 21. km, pauschal 5,-€ je 10 km zu Lasten des Mieters berechnet. Eine Selbstabholung der Mietobjekte beim Vermieter wird nicht angeboten.
Bei der Anmietung der Hüpfburg „Ballon XXL“ hat der Mieter dafür Sorge zu tragen, dass bei der Lieferung und Abholung eine ungehinderte Zufahrt mit einem PKW oder Kleintransporter jeweils mit Anhänger direkt bis zum endgültigen Aufstellort möglich ist und mind. ein Helfer für den Auf- und Abbau zur Verfügung steht.

16. Das Mietobjekt ist vor Feuchtigkeit, insbesondere durch Regen, zu schützen und bei Regenwetter trocken zu lagern. Hüpfburgen dürfen grundsätzlich bei Regen nicht genutzt und aufgebaut werden. (Verletzungsgefahr der Nutzer bei nassen Hüpfflächen, Stromschlaggefahr durch im Regen stehendes Gebläse, welches mit 220 V -Wechselstrom betrieben wird.) Bei Hüpfburgen die Nass zurückgegeben werden, wird eine Trocknungsgebühr in Höhe von bis zu 60,--€ in Rechnung gestellt, welche zum Abbau-/ Abholtermin sofort in Bar fällig wird.

17. Der Mieter stellt einen Stromanschluss mit 220V Wechselstrom 50Hz (normale Steckdose) zur Verfügung und übernimmt die Stromkosten. Der Vermieter stellt bei Bedarf eine Schutzkontakt-Verlängerung (Kabeltrommel) zum Mietpreis von 5.- € zur Verfügung. Dies ist im Vorfeld im Mietvertrag festzuhalten.

18. Die vom Vermieter ausgeliehenen Mietobjekte dürfen nur für den vorgesehenen Zweck eingesetzt und nicht überlastet werden. Es sind die Gebrauchs- und Sicherheitsbestimmungen zu beachten! Das Anbringen von Schildern, Beschriftungen oder Aufklebern sowie sonstigen Änderungen an den Mietobjekten ist nicht gestattet. Die vom Vermieter beigestellten Mietobjekte stehen im Eigentum des Vermieters. Der Mieter ist daher weder zur Untervermietung, noch Verpfändung oder sonstigen Weitergabe berechtigt.

19. Mündliche Nebenabreden sind nicht zulässig und gelten als nicht getroffen.

20. Sollten einzelne Bestimmungen der vorliegenden Mietbedingungen oder Teile von ihnen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch weder die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen noch die Wirksamkeit des mit dem Mieter geschlossenen Vertrages berührt. Anstelle der betroffenen Bestimmung gilt eine solche als vereinbart, die dem wirtschaftlich gewollten in rechtlich zulässiger Weise am nächsten kommt.

21. Ausschließlicher Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten mit Kaufleuten, juristischen und natürlichen Personen ist Borna. 

© 2016 Actionservice-Eventmanagement

Anschrift

Hüpfburgverleih-Leipzig
c/o Actionservice-Eventmanagement
Dorfplatz 75F
04575 Neukieritzsch

Kontakt

Tel: 034342 / 88455
Fax: 034342 / 88454
 
kontakt@huepfburgverleih-leipzig.de

Erfahrungen & Bewertungen zu Hüpfburgverleih-Leipzig

 wird überprüft von der Initiative-S

Bei uns mieten Sie:

Hüpfburg, Festzelt, Biertischgarnitur, Chafing Dish, Zuckerwattemaschine, Popcornmaschine, Partyzelt, Grill, Buffett-Zubehör, Funfood, PA-Anlage, Beschallung u.v.m.